Home > Blog > Tipps, Tests, Produkte > Test: Waschpulver schwächt Seil

Test: Waschpulver schwächt Seil

Feb 2, 2021 | Tipps, Tests, Produkte | 0 Kommentare

 

Eine der häufigsten Fragen an unsere PSA Prüfer betrifft das richtige Waschen von Seilen und Ausrüstung. Der Seilhersteller Teufelberger hat sich dem Thema angenommen und umfangreiche Waschtests mit verschiedenen Seilen durchgeführt. Das Ergebnis: mit dem falschen Waschmittel reduziert sich schon nach wenigen Wäschen die Reißfestigkeit um bis zu 42 Prozent.

Saubere Seile haben viele Vorteile: sie sind geschmeidiger, laufen besser durch Geräte, beschädigen diese weniger und Schmutzpartikel können dem Seilkern nicht schaden. Trotzdem hält sich hartnäckig die Meinung, dass ein Seil besser nicht gewaschen werden sollte. Dieses Argument kommt aus dem Alpinismus – dort sind Seile oft imprägniert, Waschen reduziert den Schutz.

Die Statikseile der Seilkletterer sind aber nicht imprägniert und im Wald/an Konstruktionen/in Höhlen mit mehr Schmutz konfrontiert. Ums Saubermachen kommt man kaum herum. Teufelberger hat daher verschiedene Seile aus unterschiedlichen Materialien einem umfangreichen Waschtest unterzogen. Gewaschen wurde jeweils 3 Seilproben 8 mal im Maschinen-Schonwaschgang (30 Grad, kein Schleudern) mit unterschiedlichen Waschmitteln. Vorher und hinterher wurden die Seile einem Reißtest unterzogen.

Das richtige Waschmittel macht´s

Der Einfluss unterschiedlicher Waschmittel ist demnach erheblich. Wer mit konventionellem Voll-Waschpulver wäscht, reduziert die Festigkeit seines Seils nach 8 Wäschen um bis zu 42 Prozent. Dieser extrem hohe Wert trat bei einem Seil mit 100 Prozent Polyesteranteil auf. Von ursprünglich 2,4 Tonnen blieben nur noch 1,4 Tonnen Bruchlast übrig. Aber: das gleiche Seil gewaschen mit Seilwaschmittel ergab einen Festigkeitsverlust von nur 2 Prozent. Von 2,4 Tonnen blieben jetzt 2,35 Tonnen übrig! Das richtige Waschmittel hatte also einen erheblichen Einfluss auf die Seilfestigkeit.

Der Test wurde auch mit anderen Materialien durchgeführt, denn reine Polyesterseile sind selten. Bei dem am weitesten verbreiteten Polyamid (Nylon) ergab sich eine Reduzierung der Bruchlast mit Waschpulver um 22 Prozent. Bei Aramid und Dyneema war der Effekt geringer, meist reduzierte sich die Bruchkraft mit Vollwaschpulver um weniger als 5 Prozent. Letztere Materialien findet man vor allem in Reepschnüren.

 

Manche Seile verändern sich mächtig, wenn mit Vollwaschpulver gewaschen. Oben Neuzustand, unten nach 8 Wäschen. Einige Probanden zeigten allerdings kaum optische Wirkung. Foto: Teufelberger

 

Waschmittelgele (Flüssig-Colorwaschmittel) ergaben bei den Reißtests mit maximal 22 Prozent Festigkeitsverlust bessere Werte als bei Vollwaschmitteln, konnten aber an die Ergebnisse der spezialisierten Seilwaschmittel nicht heranreichen.

Das Seilwaschmittel hingegen reduzierte die Bruchlast in allen Fällen nur minimal. Seilwaschmittel enthalten besonders schonende und weniger aggressive Substanzen. Bleichmittel, optische Aufheller oder andere kritische Zusätze sind ihnen fremd.

Test 2: Seil-Desinfektion mit Alkohol

Für Berufskletterer ist in den vergangenen Monaten die Seildesinfektion wichtig geworden. Auch ist eine Desinfektion sinnvoll nach Kontakt mit Eichenprozessionsspinern oder zum Entfernen von Harzflecken.

Teufelberger hat auch das untersucht. Dazu wurden die Seilproben drei Minuten in einer 70-prozentige Alkohol-Lösung gebadet und nach anschließender Trocknung getestet. Ergebnis: die Festigkeitsverluste lagen bei allen Seiltypen stets unter 4 Prozent, bei Polyester sogar 0 Prozent. Alkohol scheint also gut zur Desinfektion geeignet zu sein und entfernt sehr effizient Harzflecken. Wie du Harzflecken rauskriegst, findest du in diesem Artikel im Wissensbereich. In den Tests führte die Alkoholbehandlung bei einer Polyamid-Seilprobe zu einer leichten Versteifung des Seils, alle anderen Materialien blieben unbeeindruckt.

Fazit

Für die Seilreinigung sollte man ein flüssiges Color- oder am besten ein spezielles Seilwaschmittel verwenden. Letzteres behandelt das Seil am schonendsten, die Reißfestigkeit des Seils wird minimal beeinflusst. Das gilt übrigens auch für Bandschlingen und Gurte. Von Vollwaschmittelpulvern sollte man die Finger lassen.

Mehr über die richtige Seilbehandlung inklusive Waschhinweisen erfährst du in unserem Wissensbereich.

Ein zertifiziertes Waschmittel speziell für Seilkletterer findest du hier.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Thema wählen

Stichwort suchen

display none

Blog abonnieren