geoclimbing Supa Line

(1 Kundenrezension)

34,90 49,90 

incl. 19% MwSt. zzgl. Versandkosten.

Leichte, gleitfähige, dehnungsarme, krangelfreie Wurfleine dank Coax-Core.

Erhältlich in 60m und 100m Länge.

Auswahl zurücksetzen

Wurfleinen können in den Wahnsinn treiben: sie verheddern, kommen nicht runter, ständig ist man mit Sortieren beschäftigt. Seit Jahren forschen wir an einer guten Leine, haben zahlreiche Prototypen verschlissen. Die geoclimbing SupaLine ist daraus entstanden.

CoaxCore - Bodymapping auf 2 Millimetern
Bei CoaxCore werden Fäden unterschiedlicher Eigenschaften optimal platziert. Glatte und feine benötigst du an der Kontaktfläche, kräftigere in der Struktur. Es entsteht eine krangelfreie Leine, die nahezu immer ohne Schlaufen aus dem Wurfbehälter fliegt. Und sollten sie sich doch bilden, geht das Entwirren erheblich einfacher.

  • hohe Gleitfähigkeit: die extrem feine HMPE Flechtung lässt die Leine mühelos über Astgabeln gleiten, auch bei Nässe
  • tolle Knotbarkeit: selbst fest zugezogene Knoten lassen sich leicht lösen
  • geringste Dehnung: Jeder Zug wird unmittelbar in Bewegung umgesetzt. Du bekommst perfekte Rückmeldung und bessere Kontrolle
  • extrem hohe Response
  • hohe Sichtbarkeit: Tests haben gezeigt, dass weiße Leinen in Gegenlicht-Situationen am besten sichtbar sind
  • Die SupaLine ist 30 Prozent leichter als herkömmliche Leinen

Deine Leinen-Performance hängt stark ab vom Gesamt-Setup, also Aufbewahrung, Wurfart und Handling, sogar Knoten.
Tipps zu optimalem Umgang im Wissensbereich. Dort findest du alle Infos zum Seileinbau.

Für Krangelfreiheit unbedingt vor dem ersten Einsatz richtig abrollen wie in der Gebrauchsanleitung beschrieben!

Zusätzliche Informationen

Länge

100m, 60m

Farbe

weiß

Gewicht

2,4g/m

Durchmesser

1,7mm

Dehnung

<1.5%

Material

high modulus PE

1 Bewertung für geoclimbing Supa Line

  1. Jens

    Geiles Teil.
    Ich bin ziemlich geschädigt durch Pilotleinenwirrwar in den letzten Jahren. Deshalb waren meine Erwartungen nicht sehr hoch bei dieser Wurfleine, aber ein Versuch ist es wert. Da es den Machern offensichtlich wichtig ist, die Leine korrekt abzurollen, habe ich das auch brav gemacht. Mitgenommen auf eine T5 Tour mit einigen Dutzend Kletterbäumen. Was soll sich sagen: die Leine fällt dadurch auf, dass sie nicht auffällt. Erst nach der Tour merkte ich, dass ich nicht einmal eine Entwirr-Session hatte. Auch hatte ich keinerlei Krangeln. Und mein Säckchen kam immer runter. Wow.
    Einmal übertrieb ich es und zog das Säckchen in eine dünne Astgabel, die es nicht mehr hergeben wollte. Also zog ich mit Brute Force und selbstgebasteltem Handgriff. Später stellte ich fest, dass der innere Faden am Knoten gerissen war, der Mantel war aber noch in Ordnung. Für mich selbstverschuldet und nicht schlimm: 3cm abgeschnitten und alles war wieder okay.
    Die Leine ist superglatt, zeigt derzeit keine Verschleißerscheinungen und war auch bei nassem Holz wenig beeindruckt. Im Eimer liegt sie nach längerer lagerung etwas knitterig aber fliegt trotzdem erstaunlich gut raus. Für mich die beste Investition seit langem.

Füge deine Bewertung hinzu
Das könnte dir auch gefallen …