230 Artikel: das komplette Seilkletter-Wissen

Da an Kletterausrüstung dein Leben hängt, stellt sich die Frage, wie lange sie diese gefahrlos verwendet werden kann.

Selbst wenn deine Ausrüstung im Topzustand ist, unterliegt sie einer natürlichen Alterung. Das betrifft alle Textilprodukte wie Gurte, Bandschlingen, Seile, aber auch Helme. Hersteller definieren deshalb eine sogenannte Ablegereife – meist zwischen 10 und 15 Jahren. Nach dieser Zeit muss das Produkt aus Sicherheitsgründen aussortiert werden, selbst wenn es nagelneu aussieht.

Wie alt dein Produkt ist, kannst du auf der Seriennummer erkennen, die jeder Hersteller per Etikett anbringen muss. Findest du kein Etikett, ist es durch Benutzung entweder verloren gegangen/unleserlich, das Produkt ist uralt oder es handelt sich um ein Fake. Hast du deine Ausrüstung bei uns gekauft, können wir dein Produkt in der Regel bis 15 Jahre zurückverfolgen.

Neben der natürlichen Alterung verkürzt sich die Nutzung von textiler Kletterausrüstung vor allem durch den Gebrauch:

  • Abrieb und Beschädigungen verkürzen die Ablegereife enorm, teilweise bis zum sofortigen Aussortieren
  • Chemikalien können unsichtbaren Schaden anrichten, weshalb eine gute Lagerung wichtig ist
  • sogar Waschen kann die Bruchlast reduzieren, einen Test findest du hier im Blog

Geringen Einfluss haben Hitze und UV Strahlen, solange die Ausrüstung nicht dauerhaft ausgesetzt wird. Wenn du dir nicht sicher bist, ob du deine Ausrüstung noch verwenden kannst, bring sie auf deinen geoclimbing Kurs in Wüstenrot mit. Unsere PSA Experten beraten dich und machen eine kostenlose Sichtprüfung.

Die Ablegereife gilt für alles Textile und Helme. Metall-Ausrüstung wie Karabiner, Geräte, Rollen unterliegt grundsätzlich keiner Ablegereife. Solange diese nicht beschädigt oder abgenutzt sind, können sie theoretisch ewig eingesetzt werden. Wir empfehlen trotzdem nicht auf “Opa-Hardware” zurückzugreifen, da sich in den letzten 20 Jahren die Sicherheitsstandards enorm verbessert haben und moderne Hardware sicherer und besser bedienbar ist.

Zur Alterung von Seilen, Schlingen und Co. gibt es zahlreiche Untersuchungen und Tests – in der Regel wurden nach (zu) langer Lagerung Bruchlast-Reduktionen von 20 – 30 Prozent festgestellt. Dyneema scheint dabei schneller zu altern als Polyamid oder Polyester.