Wie bewahre ich die Wurfleine auf?

< Zurück

Es gibt unterschiedliche Systeme, vom Gartenabfallsack bis zu richtigen Pilotleinen-Wurfeimern. Diese Modelle sind verbreitet:

  • Edelrid Falter: in unseren Augen zu flach, anfälliger Faltmechanismus (verbiegt sich gerne)
  • Petzl Eclipse: höherer Rand (Gebüsch kann seitlich wenig hineinragen), guter Stand und vor allem doppelter Boden. So kann man nicht benötigte Leine einfach drunter legen und nur die ersten ca.40m obendrauf, was weniger Gewurschtel mit sich bringt. Bei Bedarf klappt man einfach hoch und hat die volle Länge zur Verfügung. Die Fiberglasstäbe des Eclipse gehen manchmal auf – Petzl tauscht großzügig aus
  • geoclimbing Falteimer: Für uns der beste Wurfleinen-Eimer, entwickelt zusammen mit dem Hersteller des legendären Original Falteimers. Einzigartig in Material, Fertigung, Stand und Detaillösungen. Nicht billig, aber seinen Preis wert. Findest du in unserem Shop im Bereich Seileinbau
  • Manche rollen ihre Pilotleine auf Spulen/Kabeltrommeln auf. Wir finden das unpraktisch, da sie erst ausgerollt werden muss auf einer separaten Unterlage und oft krangelt. Bei Falteimern wird die Leine stattdessen von oben “draufgelegt”, was am wenigsten Durcheinander verursacht.

    Versuche erst gar nicht, die Pilotleine auf den nackten Waldboden zu legen. Sie bleibt überall hängen, greift sich die kleinsten Stöckchen und gibt sie nicht wieder her. Bevor du gar keine Aufbewahrung benutzt, tut es vorübergehend auch die blaue IKEA Tasche.