Was sind Landschaftsschutzgebiete?

< Zurück

Landschaftsschutzgebiete sind die “Softvariante” von Naturschutzgebieten. Sie dienen dazu, die Landschaft in ihrer Gesamterscheinung zu erhalten, etwa das Verhältnis und die Art von Ackerflächen zu Wald oder Bebauung.  

Ein Landschaftsschutzgebiet zielt also auf das gesamten Aussehen ab, während Naturschutzgebiete ausdrücklich die Natur erhalten wollen. Meist gibt es weniger Einschränkungen in der Nutzung. Einzelne Landschaftsschutzgebiete werden sogar ausdrücklich für Tourismus und Erholung geschaffen, denn auch das kann den Charakter einer Landschaft ausmachen.

Eine Einschränkung beim Klettern ist deshalb von der Absicht des einzelnen Landschaftsschutzgebietes abhängig. Pauschale Aussagen sind schwierig. In der Regel haben Landschaftsschutzgebiete aber keine Einschränkungen für den sogenannten Erholungsverkehr, zu dem auch Geocacher/Seilkletterer zählen.
Wir kennen jede Menge offiziell genehmigte T5 Caches in Landschaftsschutzgebieten.