Warum soll ein T5 Geocache in Wegesnähe sein?

< Zurück

Einige Reviewer schreiben Cacheownern vor, ihren T5 in die Nähe von Waldwegen zu legen. Das ist grundsätzlich sinnvoll:

  • Tiere dürfen laut Naturschutz nicht gestört werden in ihren Rückzugsgebieten. Die liegen oft weitab von Wegen in dichtem Unterholz. Tiere wissen, dass sie Menschen auf Wegen antreffen. Sie sind dort entsprechend vorsichtig und nutzen diese tagsüber nur zu Wanderbewegungen
  • Der Cacher bewegt sich weniger durchs Unterholz und richtet weniger Schaden an. Dies ist bei T5 Caches allerdings weniger ein Thema, da diese erheblich seltener besucht werden als “normale” Dosen
  • In Wegesnähe bestehen oft bessere Seil-Einbaumöglichkeiten, allerdings auch mehr potenzielle Zuschauer
  • Was “in der Nähe” bedeutet, wird sehr unterschiedlich gehandhabt und ist stark von der konkreten Situation abhängig. Bis etwa 40 Meter ist das kein Problem. In einem lichten Buchenwald ohne Sträucher/Niederwuchs sind aber auch 100 Meter drin – eben stark abhängig von der Lage vor Ort.