230 Artikel: das komplette Seilkletter-Wissen

Du bist hier:
Drucken

Tipps zum Online-Shopping

Seit Jahren wissen wir aus eigener Efahrung, wie sinnvoll der echte Einkauf von Kletterausrüstung vor Ort ist, etwa in unserem beliebten Kurs-Shop. Schließlich begibst du dich beim Klettern in Lebensgefahr. Bequem ist Online-Shopping allerdings, und auch unser Shop ist sehr beliebt. Du bekommst dort besonders ausführliche Infos. Beim Online Shopping lauern aber auch Fallen:

Alle Fake-, Restlager- und Grauimportartikel, die unseren PSA Prüfern unter die Augen kamen, wurden im Internet bestellt. Dieser Trend nimmt zu. So stellte sich ein Amazon Verkaufsrang 1 Klettergurt als nicht verkehrsfähig heraus, der (Fernost-)Hersteller belog sogar den Kunden mit falschen Prüfsiegeln. Amazon stoppte den Verkauf, kurz danach poppte er unter neuem Label wieder hoch.

Mit den Preisen sinkt die Händler-Intelligenz. Wir haben Videos gesehen von Online-Händlern, die stolz zeigen, wieviel Ausrüstung in einen Seileimer passt. Neu verpackt schon – im Gebrauch niemals! Deshalb finden wir einen kompetenten Händler viel wichtiger als die Billigschiene. Dein Leben hängt an dem Zeug.

Ein paar Grundregeln:

  • Kaufe niemals ungeprüfte gebrauchte Ausrüstung. Du weißt nicht, was damit angestellt wurde
  • Werde extrem misstrauisch bei (Fernost-)Herstellern, die neben Kletterausrüstung alles mögliche anbieten. Die Produkte sind fast immer Fakes
  • Kaufe nur bei Spezialisten, die kompetent und nicht zwangsweise die Billigsten sind. Oft sind das nicht “die Großen”, da die Kunst, bei steigender Firmengröße kompetent zu bleiben extrem schwierig ist
  • Bei uns bekommst du Ausrüstung von echten Experten, die allesamt selbst klettern und bei deinem Einkauf mitdenken. Du kannst jede Zusatzfrage stellen
  • Wer billig kauft, kauft doppelt. Durch gute Beratung sparst du unglaubliche Summen, denn du machst keine Fehlkäufe. Wenn dir jemand zu jedem Artikel aus persönlicher Erfahrung berichten kann, ist das Gold wert und auf Dauer billiger als bei jedem Billigversender. Deshalb empfehlen wir allen Newbie-Kursteilnehmern, sich ihre Ausrüstung erst während oder nach einem geoclimbing Kurs zuzulegen.
Vorheriger Artikel: Nachhaltig einkaufen
Nächster Artikel: Warum pinkeln sich Schnäppchenjäger selbst ans Bein?