Sind Sportkletterer doppelt gesichert, weil sie sich am Fels festhalten?

< Zurück

Einige Industriekletterer behaupten, Sportkletterer wären doppelt gesichert, weil sie sich 1. am Fels festhalten, und 2. ihr Seil die zweite Sicherung sei. Sie verteidigen so die Notwendigkeit einer Doppelsicherung.

Eine solche Behauptung ist Unsinn und grob fahrlässig. Eine Personensicherung ist erst dann korrekt, wenn sie mich hält ohne mein Zutun. Festhalten ist deshalb keine Sicherung. Sonst könnte ein an einem Gerüst mit der Flex arbeitender Industriekletterer behaupten, er hält sich dort fest und auch das wäre schon eine Sicherung.