Brauche ich einen Kambiumschoner?

< Zurück

Über den Sinn eines Kambiumschoners werden wilde Diskussionen geführt. Er gehört zur Standardausrüstung von Baumpflegern. Brauche ich ihn als Seilkletterer? Wie fast überall wird selten aufgeklärt, WARUM Baumpfleger ihn einsetzen:
 

  • höhere Beweglichkeit: ein durch den Kambiumschoner laufendes Seil folgt besser den Horizontalbewegungen im Baum
  • hohe Lasten: Baumpfleger müssen zuweilen schwere Äste auf den Boden lassen. Das durch den Kambiumschoner laufende Seil kann dazu wie ein Kran eingesetzt werden ohne die Astgabel zu zerstören
  • Arbeiten am umlaufenden Seil: Baumpfleger machen ihr Seil nicht am Baum unten fest, sondern beide Enden an ihrem Gurt. Steigen sie hoch oder bewegen sie sich später im Baum, läuft das Seil ständig durch die Astgabel und scheuert. Der Kambiumschoner verhindert das
  •  
    Der Kambiumschoner hat einen gravierenden Nachteil: er lässt sich nur dann vom Boden einbauen, wenn unter der Wunsch-Astgabel wenige oder keine störenden Äste sind. Das nervt selbst Baumpfleger, denn realistisch betrachtet ist deshalb ein Einbau vom Boden bis maximal 15-20m möglich, im Kronenvorstieg bis 5m.
    Deshalb bauen sie gerne wie die Geocacher zuerst ein stehendes Seil ein, ohne Kambiumschoner, festgemacht am Baum unten. Daran klettern sie hoch, und erst oben kommt der Kambiumschoner an einem zweiten umlaufenden Seil zum Einsatz auf kurze Distanzen unter 5m.

    In der Realität verwenden Baumpfleger keineswegs immer einen Kambiumschoner. Da sie ihr umlaufendes Seil häufig in stets neue Astgabeln legen zur besseren Positionierung, sparen sie sich gerne die Daddelei.
    Da das stehende Seil der Standardeinbau ist bei Geocachern (ein Seilende ist am Baumfuß befestigt), wäre ein Kambiumschoner nicht zwingend nötig, denn das Seil bewegt sich minimal in der Astgabel.

    Trotzdem kann ein Kambiumschoner sinnvoll sein:

  • Da Geocacher stets die gleichen Bäume beklettern und oft in gleiche Astgabeln einbauen, haben diese Verschleißspuren
  • Gerade in Norddeutschalnd ist das BKS-Klettern mit langen umlaufenden Seilen verbreitet. Da die sich ständig in der Gabel bewegen, macht ein Kambiumschoner Sinn
  • Ein Kambiumschoner schützt vor Harz. Wir haben gegen Harz zwar ein weiteres Verfahren entwickelt (lernst du auf dem Advancedkurs), aber der Kambiumschoner ist narrensicher
  • Lasten ablassen: beim Familienklettern sind Eltern froh, wenn sie ihre Kids aus dem Baum ablassen können. Ein Kambiumschoner erleichtert das ungemein
  • gleiches gilt für Rettung aus dem Baum
  • Der Kambiumschoner kann mehr: er lässt sich sehr gut an Geländern, Trägern und Balken verwenden und schont das Seil
  •  
    Wir finden, ein Kambiumschoner sollte zur Grundausstattung gehören. Wir haben exklusiv ein eigenes System, das sogar richtig preiswert ist und vor allem extrem vielseitig. Findest du in unserem Shop.